Tipp 1

 

HAARE VORHER RICHTIG TROCKNEN

Einige glätten ihre Haare nach dem Haare waschen, wenn diese noch gar nicht richtig trocken sind. Daher solltest du deine Haare vorher schonend trocken föhnen oder sogar über Nacht warten, dann bist du auf der sicheren Seite.

Tipp 2

GLÄTTEISEN NICHT ZU HEIß EINSTELLEN

Eine optimale Temperatur von 180-200 Grad beansprucht die Haare nicht so sehr. Achte auch darauf das Glätteisen nicht zu lange auf eine Stelle zu halten.

Tipp 3

PFLEGEPRODUKTE VORHER NICHT INS HAAR EINARBEITEN

Das solltest du wirklich niemals machen! Vor allem Pflegeöl sorgt dafür, dass du während dem glätten deine Haare frittierst. Was du vorher in deine Haare geben kannst, ist ein guter Hitzeschutz, um deine Haare weniger zu strapazieren.

Tipp 4

NICHT ZU OFT GLÄTTEN

Zu häufiges oder sogar tägliches glätten strapaziert deine Haare extrem. Sie werden trockener, Frizz entsteht, sie brechen leichter ab und werden dadurch dünner. Daher lass dein Glätteisen gern den ein oder anderen Tag einfach mal liegen.

Tipp 5

HAARE ABTEILEN

Das richtige Maß ist auch beim Haare glätten von entscheidender Bedeutung. Es ist natürlich verständlich, dass du mit der Bearbeitung von dickeren Strähnen Zeit sparen möchtest, aber so kann das Haar nicht komplett glatt werden. Bei zu dünnen Strähnen hingegen bricht die obere Haarschicht.

Tipp 6

NICHT ZU DÜNNE ODER ZU DICKE STRÄHNEN GLÄTTEN

Das richtige Maß ist auch beim Haare glätten von entscheidender Bedeutung. Es ist natürlich verständlich, dass du mit der Bearbeitung von dickeren Strähnen Zeit sparen möchtest, aber so kann das Haar nicht komplett glatt werden. Bei zu dünnen Strähnen hingegen bricht die obere Haarschicht.

Tipp 7

HAARE VORHER BÜRSTEN

Du solltest deine Haare vorher einmal komplett von kleinen Knötchen befreien und entwirren. So tust du dir leichter während dem glätten und das Ergebnis sieht im nachhinein auch besser aus.